Trends im Onlinehandel

Aufgrund der Pandemie hat sich in den letzten beiden Jahren nochmal verstärkt der Onlinehandel und die Anforderungen an ihn gewandelt.

Die Onlinehändler sollten trotz des Erfolges einige Trends nicht vernachlässigen und neue Services für ihre Kunden anbieten.

Folgende Aspekte sollten im E-Commerce 2022 berücksichtigt werden:

  • First Party Daten – Aufgrund der immer strenger werdenden Cookie-Regeln müssen Onlinehändler umdenken und die Daten vom Kunden selbst erheben.
  • Social Commerce – Nicht wirklich neu, entwickelt sich aber immer weiter. Shopping über die Sozialen Medien sollte nicht vernachlässigt werden.
  • Nachhaltigkeit – Auch die Nachhaltigkeit ist seit einigen Jahren sehr präsent, hat aber nochmal an Bedeutung zugenommen.

Du willst tiefer in die Thematik des E-Commerce einsteigen? Dann schau Dir unsere Fortbildung Fachwirt:in im E-Commerce an: https://www.bzecom.de/praesentation/.

Gepostet in

Hinterlassen Sie einen Kommentar